10/2013 Was kostet eine Lokomotive?

„Wenn man bedenkt, was eine Lokomotive kostet …“

Diesen Satz verwendet ein Bekannter von uns immer, wenn er wegen einer Investitionsentscheidung kritisch angesprochen wird.
Mit seinem Vergleich macht er deutlich, dass eine Entscheidung immer in einem gewissen Kontext gesehen werden muss. Ändert sich der Rahmen, ändert sich die Bewertung.

Erleben Sie mit unserem heutigen Useletter, welche Wirkung der Kontext auf unsere Wahrnehmung hat.

Die aktive Gestaltung des Kontextes in Diskussionen, Vorträgen oder Veranstaltungen nennt man übrigens „Framing“, eine Tätigkeit, die man nicht unterschätzen darf.

PDF hier laden: useletter_2013_10.pdf

Viel Spaß beim Lokomotiven-Framing wünschen
Simone Roth, Lena Weissweiler, Thorsten Rexer und Simon Wehr

Kommentare sind geschlossen.