04/2012 Eisenhower-Box

Ein Monitor voller neuer E-Mails, eine seitenlange To-Do-Liste und der Tag hat nur 24 Stunden. Nun heißt es priorisieren. Doch häufig verfallen wir dabei dem Fehler, dringliche Aufgaben auch für besonders wichtig einzuschätzen. Das so genannte Eisenhower-Prinzip hilft uns, diesen Fehler zu vermeiden.

Mit unserer Eisenhower-Box für den Schreibtisch lernen Sie Wichtiges von Dringlichem zu unterscheiden, und erfahren, welche Strategie die richtige ist.

Einfach die Box zusammenkleben, Aufgaben auf kleine Zettel schreiben und einsortieren.

PDF hier laden: useletter_2012_04.pdf

Viel Erfolg beim Priorisieren wünschen Ihre
Simone Roth, Lena Weissweiler, Thorsten Rexer, Simon Wehr

Eine Antwort zu “04/2012 Eisenhower-Box”

  1. Cereza sagt:

    Der Hinweis zum regelme4dfigen Priorisieren mfcsste eicetnligh noch ste4rker hervorgehoben werden. So wie Projektple4ne leider in der Regel nicht dem Stand der Dinge angepasst werden, so wird dies bei der Aufgabenpriorisierung auch gerne „vergessen“