03/2011: Denk-Schilder für bessere Gruppenentscheidungen

Es ist erstaunlich, aber Gruppen treffen oft schlechtere Entscheidungen als erwartet. Denn in Gruppendiskussionen nehmen die Teilnehmer meist sehr früh einen bestimmten Standpunkt ein. Eine umfangreiche Exploration aller Alternativen findet nicht statt.

Damit Sie bei Ihrer nächsten Gruppendiskussion nicht auch in die Konsensfalle tappen, empfehlen wir Ihnen unsere Denk-Schilder. Dieses ursprünglich vom britischen Psychologen Edward de Bono entwickelte Modell hilft Ihnen, den Lösungsraum zu erweitern, indem gezielt neue Informationen gesucht werden, alternative Lösungen erwünscht sind und eine Diskussionskultur gefördert wird.

Wenn sie mehr über Entscheidungsfindung in Gruppen erfahren möchten, schauen Sie doch auf der Website von rexerundroth vorbei.

PDF hier laden: useletter_03-2011.pdf

Viel Erfolg beim Diskutieren wünschen

Simone Roth, Lena Weissweiler, Thorsten Rexer und Simon Wehr

Kommentare sind geschlossen.