Der Useletter ist ein Gemeinschaftsprojekt von rexerundroth und WEHR & WEISSWEILER.

Von 2010 bis 2014 haben wir allen Empfängern jeden Monat etwas im Wortsinne Nützliches weitergegeben. Etwas, das seinen Nutzen erlangt, indem Sie es ausdrucken und benutzen. Wie genau, ist bei jedem Useletter unterschiedlich. Der Useletter erscheint seit 2015 nicht mehr in dieser Form. Die bisher veröffentlichten Useletter stehen hier weiterhin allen Interessierten zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen viel Freude!

Simone Roth, Lena Weissweiler, Thorsten Rexer, Simon Wehr

12/2014: Manöverkritik

Liebe Leserin, lieber Leser,
Mit diesem Feedback-Useletter bedanken wir uns bei Ihnen.

Fürs Lesen, Basteln und vor allem für „Nutzen“. Einige Leser sind schon seit dem ersten Useletter im Jahr 2010 mit von der Partie. Vielen Dank an dieser Stelle für Ihre Unterstützung, denn dieser useletter ist der letzte in der gewohnten Reihe – wir nehmen eine Auszeit.

Und was ist wichtig, wenn man ein Projekt abschließt?

Wir stellen Ihnen die Manöverkritik vor. 
Ein schönes Tool, Feedback in 2 Schritten zu geben. In der ersten Runde zurückblickend, im zweiten Schritt ausblickend.

Das Feedback liefert Ihnen und Ihrem Team wertvolle Informationen, wie Sie die Erfahrungen und Erkenntnisse aus bisherigen Projekten nutzbar einsetzen können. 
Probieren Sie es aus!

PDF hier laden: useletter_2014_12.pdf

Nochmals vielen Dank und Auf Wiedersehen!
Simone Roth, Lena Weissweiler,
Thorsten Rexer und Simon Wehr

Kommentar schreiben

11/2014: Treppe statt Aufzug

Einfach so die Treppe hochgehen war gestern. Heutzutage machen wir jede Bewegung am liebsten unserem persönlichen Bewegungsanalysator.

Damit wir am Ende vom Tag wissen, ob wir genügend Schritte getan, genügend Stufen gestiegen und ob wir uns das Soja-Schnitzel, das wir essen überhaupt verdient haben.
Falls Sie noch kein solches Utensil haben: Bitteschön.
Wir schicken Ihnen die ultimative Fitness-Uhr und wünschen Ihnen viel Spaß damit.

PDF hier laden: useletter_2014_11.pdf

Bewegte Tage wünschen
Simone Roth, Lena Weissweiler,
Thorsten Rexer und Simon Wehr

Kommentar schreiben

10/2014: #Honesty #Challenge

Das Leben ist eine Herausforderung! Oder aber, wie man im Englischen sagen würde: Life is a Challenge.

Sogenannte Challenges, bei denen es darum geht, jemanden zu nominieren etwas bestimmtes zu tun, kursieren bekanntermaßen derzeit auch auf Facebook & Co.

Und jetzt fordern wir Sie heraus: Tun Sie sich selber einen Gefallen, indem Sie ihren Kollegen ganz offen sagen, was Sie denken.

Denn mit der Ehrlichkeit im Büro nimmt man es meist nicht so genau, weil der Mut fehlt, Probleme anzusprechen oder aus zuviel Rücksicht gegenüber Kollegen – obwohl es in den meisten Fällen für niemanden irgendwelche Folgen hätte. Wir möchten Ihnen einen Anreiz geben, untereinander ehrlicher zu sein und Ihnen zeigen, dass Ehrlichkeit sich auszahlt.

Challenge accepted?

PDF hier laden: useletter_2014_10.pdf

Viel Erfolg wünschen
Simone Roth, Lena Weissweiler,
Thorsten Rexer und Simon Wehr

Kommentar schreiben

09/2014: Um Antwort wird gebeten!

Wenn wir eine Frage stellen, bekommen wir gewöhnlich auch eine Antwort. Ist doch klar. Aber kennen Sie das, wenn die Antwort nicht hilfreich ist?

„Wie funktioniert das?“ – „Das ist ein kompliziertes System.“
„Wie weit sind Sie bei ihrem Projekt?“ – „Das müssen Sie Frau Müller fragen.“
„Wissen Sie ob…“ – „Ich muss erst noch …“

Diese und andere Nicht-Antworten erschweren unseren Arbeitsalltag manchmal sehr. Wir zeigen Ihnen wie Sie solche Nicht-Antworten entlarven und wie Sie auf sie reagieren können.

PDF hier laden: useletter_2014_09.pdf

Viel Erfolg wünschen
Simone Roth, Lena Weissweiler,
Thorsten Rexer und Simon Wehr 

Kommentar schreiben

08/2014: Der Reaktometer

Draußen scheint die Sonne, es ist heiß, die Gedanken fließen nur noch zäh durch die Gehirnwindungen.
Sind Sie noch fit genug für Büro und Arbeit? Wir haben heute für Sie eine Möglichkeit, wie Sie ganz leicht testen können, wie gut es um Ihre Reaktionszeit bestellt ist – den Reaktometer.
Wie wäre es mit einem tollen, kleinen Wettbewerb unter Kollegen?

PDF hier laden: useletter_2014_08.pdf

Viel Spaß wünschen
Simone Roth, Lena Weissweiler,
Thorsten Rexer und Simon Wehr 

Kommentar schreiben

07/2014: Gipfelstürmer aufgepasst!

wir alle kennen ihn; den Berg voll Arbeit. Und es gibt tausend Methoden, die dabei helfen, anstehende Aufgaben innerhalb eines zur Verfügung stehenden Zeitraums zu erledigen.

Wichtig hierbei: das richtige Zeitmanagement. Es ist immer sinnvoll, sich einen Tages- oder zumindest einen Wochenplan zu machen, der alle anfallenden Aufgaben enthält.

Eine kleine Hilfe hierzu bietet die Alpen-Methode. Eine Zeitmanagement-Methode, die wir besonders anschaulich und leicht anwendbar finden. Probieren Sie es doch mal aus!

PDF hier laden: useletter_2014_07.pdf

Viel Erfolg wünschen
Simone Roth, Lena Weissweiler,
Thorsten Rexer und Simon Wehr 

Kommentar schreiben

06/2014: Der Ball ist rund!

heute erreicht Sie unser Useletter schon früher im Monat. Wenn Sie auf das PDF klicken, werden Sie erkennen, warum das so ist:
Pünktlich zur Fußball-WM in Brasilien möchten wir Ihnen wieder unseren bewährten Taschenspielplan mit ausreichend Platz für Ihre Tipps ans Herz legen.

So heißt es dann wieder bis zum Endspiel am 13. Juli: Ausdrucken, Tippen, Falten und DAUMEN DRÜCKEN! 

PDF hier laden: useletter_2014_06.pdf

Mit sportlichen Grüßen
Simone Roth, Lena Weissweiler,
Thorsten Rexer und Simon Wehr 

P.S.
Vielen Dank an all diejenigen, die bei unserem Gewinnspiel in unserem Jubiläums-Useletter mitgemacht haben.
Die Gewinner werden ausgelost und von uns in den nächsten Tagen benachrichtigt. 

Kommentar schreiben

05/2014: Unser Jubiläums-Useletter

Unser erster Useletter erschien am 18. März 2010. Dies ist also unsere fünfzigste Ausgabe! Wir haben aus unseren 49 Uselettern ein kleines Gewinnspiel für Sie erstellt. Stöbern Sie in den alten Ausgaben und finden Sie das Lösungswort heraus. Als Dankeschön für das viele positive Feedback gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen. Als ersten Preis gibt es von uns ein Jahreslos der Aktion Mensch, die gerade auch Ihr fünfzigstes Jubiläum feiert.
Schicken Sie uns einfach das Lösungswort per E-Mail an post@useletter.de. Einsendeschluss ist der 4. Juni 2014.

PDF hier laden: useletter_2014_05.pdf

Viel Erfolg wünschen

Simone Roth, Lena Weissweiler, Thorsten Rexer und Simon Wehr

Kommentar schreiben

04/2014 Vorsicht: Infografik!

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“ – Deshalb sind Informationsgrafiken voll im Trend. Sie sind ein vielversprechender Weg, komplexe Inhalte verständlich zu machen.

Aber oftmals fehlen entscheidende Werte, komplizierte Darstellungen verunsichern den Betrachter – und häufig werden die Grafiken „manipuliert“, um die Aussage zu beeinflussen!

Mit unserem aktuellen Useletter werden Sie für die Tricks bei Infografiken sensibilisiert, damit Sie sich in Zukunft nicht mehr beeinflussen lassen.

PDF hier laden: useletter_2014_04.pdf

Wir wünschen viel Spaß!

Simone Roth, Lena Weissweiler, Thorsten Rexer und Simon Wehr

Kommentar schreiben

03/2014 Durchhalten bei der Kaltakquise

Jeder kennt es: es müssen enorm viele potenzielle Kunden kontaktiert werden, ehe man tatsächliche Kunden hat. Klassisch wird dabei immer auf den sogenannten Vertriebstrichter verwiesen, der fünf bis zehn Phasen im Prozess umfasst.
Die wichtigste Aussage ist immer dieselbe:
Nur jeder zehnte Anfangskontakt führt bei der Kaltakquise tatsächlich zum Auftrag.

Noch wichtiger, als die „klassischen“ Stufen im Blick zu haben, ist es, die richtigen Schlüsse zu ziehen und sich selbst persönliche Ziele zu setzen.
Unsere Interpretationen werden Sie dabei unterstützen!

PDF hier laden: useletter_2014_03.pdf

Wir wünschen viel Erfolg – Halten Sie durch!

Simone Roth, Lena Weissweiler, Thorsten Rexer und Simon Wehr

Kommentar schreiben

02/2014 Thinking out of the Box

Bahnbrechende Neuerungen entstehen dort, wo Menschen hergebrachte Denk- und Verhaltensmuster durchbrechen. Sie zeigen uns damit auf, wie oft wir uns durch Gewohnheiten in unserer Kreativität und Problemlösefähigkeit selbst beschränken.

Mit unserem heutigen Useletter wollen wir Ihnen ein kleines Training im „Thinking out oft he Box“-Denken vorstellen, zusammen mit zwei inspirierenden Beispielen.

Suchen Sie doch bei Ihrer nächsten Herausforderung einmal gezielt nach Lösungen, die ungewöhnlich und vielleicht auch ein bisschen verrückt sind. Vielleicht gelingt Ihnen damit der Durchbruch.

PDF hier laden: useletter_2014_02.pdf

Viel Erfolg für gute und viel Spaß wünschen

Simone Roth, Lena Weissweiler, Thorsten Rexer und Simon Wehr

Kommentar schreiben

01/2014: Kleine Gedankenstütze

Dauert Ihre Besprechung zu lange, bringt zu wenig Ergebnisse und einer ärgert sich über den Gesprächsstil des anderen, ohne sich offen zu äußern?

Unsere Moderationspyramide hilft: Setzen Sie sie im nächsten Jour-Fixe mit Ihren Kollegen ein. Sie werden bestimmt den einen oder anderen Kollegen finden, dem Sie damit ebenfalls einen Gefallen tun.

PDF hier laden: useletter_2014_01.pdf

Viel Erfolg für gute und zielführende Gespräche wünschen

Simone Roth, Lena Weissweiler, Thorsten Rexer und Simon Wehr

Kommentar schreiben

Der Useletter erscheint derzeit nicht mehr. Wenn Sie aber dabei sein wollen, sobald wir wieder unsere Mails versenden, nutzen Sie dieses Formular, um sich für zukünftige Useletter anzumelden. Abmelden können Sie sich natürlich auch.





anmelden abmelden